Hotels

Klassifizierung von Hotels

Dem Gast am bekanntesten ist wohl die Deutsche Hotelklassifizierung. Die erworbenen Sterne stehen für ein Qualitätsniveau nach objektiv nachprüfbaren Kriterien. Bewertet wird in 5 Sternekategorien, die 19 Mindestkriterien umfassen und mit zunehmender Anzahl der Sterne höhere Anforderungen stellen. Darüber hinaus fließen auch Gebäude/Raumangebot, Einrichtung/Ausstattung, Service, Freizeitmöglichkeiten, Angebotsgestaltung und hauseigener Tagungsbereich mit ein.

Die erreichbaren Kategorien sind

*        Tourist – Unterkunft für einfache Ansprüche

**       Standard – Unterkunft für mittlere Ansprüche

***     Komfort – Unterkunft für gehobene Ansprüche

****   First Class – Unterkunft für hohe Ansprüche

***** Luxus – Unterkunft für höchste Ansprüche

Für die Spitzenbetriebe innerhalb der einzelnen Kategorien, die sich insbesondere auch dadurch auszeichnen, dass sie ein besonders hohes Maß an Dienstleistung bieten, wurde der Begriff „Superior“ eingeführt. Betriebe, die neben den Sternen diesen Zusatz führen dürfen, erreichen bei der Gesamtpunktzahl die erforderlichen Punkte der nächsthöheren Kategorie, können aber dort nicht eingestuft werden, da sie die Mindestkriterien der nächsthöheren Kategorie nicht erreichen. Betriebe die den Zusatz „Superior“ auf der Urkunde führen und in der Werbung entsprechend herausstellen dürfen, haben also die für die jeweilige Kategorie notwendige Wertungspunktzahl deutlich überschritten.
Sollten Sie sich als Hotelier für eine Klassifizierung entscheiden, wenden Sie sich bitte an den Hotel- und Gaststättenverband Mecklenburg-Vorpommern, der in unserem Bundesland die Klassifizierung vornimmt.

Detailierte Informationen zur Klassifizierung finden sich auf den offiziellen Seiten der Deutschen Hotelklassifizierung.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.